Kursangebote >> >> Klaus Kluth

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


Beruflicher Werdegang:

Im Jahr 2006 erhielt ich an der VHS Rhein-Sieg eine erwachsenenpädagogische Grundqualifikation. Danach spezialisierte ich mich durch mehrere Ausbildungskurse des Landesverbandes der VHS in Essen für den Bereich Tastschreiben am PC.

Weitere Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung:

Seit 2006 leite ich fortlaufend Tastschreibkurse am PC an den Volkshochschulen Bonn, Bornheim, Troisdorf/Niederkassel, der VHS Rhein-Sieg und der VHS Siebengebirge sowie weiteren Schulen im ganzen Rhein-Sieg-Kreis.

Das erwartet Sie in meinen Kursen:

Heute noch Schreibmaschine/Tastschreiben am PC?
Beruflich oder privat, in Schule, Ausbildung und Studium, bei Internetrecherchen,
E-Mails usw. - überall wird heute das Medium Computer genutzt. Darum ist für alle der rationelle Umgang mit diesem Medium sehr wichtig geworden, wobei es neben Auswahl und Einsatz der verschiedenen Anwendungsprogramme auch auf eine effektive und ergonomische Texteingabe über die Tastatur ankommt. Denn eines empfinden alle Nutzer gleichermaßen: Zeit und Gesundheit als "kostbares Gut".

Was ist bei "Tastschreiben - heute" anders?
Mein Lehrgang basiert auf multisensorischem Lernen. Ergebnisse aus der Gehirnforschung haben gezeigt, dass Lernen umso erfolgreicher ist, je mehr beide Gehirnhälften in den Lernprozess eingebunden werden. Unterschiedliche Sinne werden angesprochen, so dass das Erlernen des Computerschreibens für Teilnehmende an dem Kurs weitgehend zu einem stressfreien und erfolgreichen Erlebnis werden kann. Durch abwechslungsreiche Lern- und Übungsmethoden werden alle Lerntypen erreicht und arbeiten in einer entspannten Lernatmosphäre. Das logisch-rationale Denken wird ebenso berücksichtigt wie das bildhafte Vor-stellungsvermögen; praktische Übungen sichern das Ergebnis. Schon nach wenigen Stunden kennt man sich auf dem gesamten Tastenfeld aus - ohne langweilige, immer gleich bleibende und damit frustrierende Wiederholungsübungen.
Ziel dieses Lehrganges ist es, das Anwenden des Tastschreibens einfach und zügig, aber dennoch gründlich und sicher, zu vermitteln.

Multisensorisches Lernen
Multisensorisches Lernen bedeutet: Lernen mit vielen Sinnen. Je mehr Sinne angesprochen werden, umso besser wird der Stoff gespeichert, desto leichter können Assoziationen gebildet werden. Ideal ist die multisensorische Aufarbeitung und Darbietung des Stoffes. Wenn es auf den Inhalt ankommt, muss ich als Kursleiter möglichst viele Modalitäten/Sinne ansprechen, so dass der Teilnehmende am Kurs wählen kann, welchem Teil der Darstellung er mehr Beachtung schenkt. Jeder kann die ihm vertraute, bevorzugte und ihm angenehme Modalität wählen. Man wird also jedem Lerntyp gerecht bzw. man erreicht jeden Lerntyp, in welcher Entwicklungsstufe er sich auch befindet.
Die Entwicklungsstufe eines Jeden verläuft vom Berühren/Begreifen über das Hören hin zum Sehen (kinästhetisch, auditiv, visuell). Leider findet man immer Schüler/Teilnehmer, die nicht in allen Stufen gleichermaßen sicher sind. Umso wichtiger ist hier das Angebot des multisensorischen Lernens.
Das Lernen soll zum Erlebnis werden: spannend, interessant, leicht, stressfrei und effektiv.


Persönliche Kontaktdaten

E-Mail
klaus_kluth[at]mail.de




zurück zur Übersicht

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
4567 8 910
111213 14 15 16 17
18 1920 21 2223 24
25 26 27 28 29 3031

März 2019